Aktuelles

Großer Tag, 6.7.2019

Anlässlich unseres Sieges beim Olympischen Wettkampf am Samstag den 6.7.vor 50 Jahren besuchten einige Kameradinnen und Kameraden das Feuerwehrmuseum in Groß Sankt Florian, welche diesem Sieg und anderem eine eigene Ausstellung widmet. Zeitgleich trat unsere Feuerwehrjugend beim Bereichsleistungsbewerb Leibnitz beim Wettkampf an und erreichte Top-Ergebnisse! Wenn unsere Jugend wüsste, was für eine Jahrhundertleistung 1969 gelungen ist…übrigens, den Ausflug in das Museum haben wir uns redlich verdient: Im ersten Halbjahr haben wir wieder bereits 2.842 freiwillige Stunden aufgebracht…

Übung, 3.7.2019

Am Mittwoch, 3.7. durften Kameraden unserer Wehr zusammen mit den Feuerwehrkameraden der FF Schönberg eine technische Übung abhalten. Im Vordergrund stand die Zusammenarbeit der Wehren. Auch technisch war sehr viel neues für uns dabei, speziell die Änderungen, die die neuen Kraftfahrzeuge mit sich bringen.

Jugend

Unsere Feuerwehrjugend ist aktuell beim Training für die bevorstehenden Leistungsbewerbe

Jubiläum, 6 Juli 1969

Die Feuerwehr Hengsberg hat einen Grund zum Feiern: Am 6. Juni 1969 gelang die Sensation! Vom 1. bis 7. Juli traten in Krems 104 Gruppen aus 13 Nationen zum internationalen Feuerwehrwettkampf an. Unter der Leitung von damals Brandmeister und heute Ehrenabschnittsbrandinspektor Anton Thomann erringt die Gruppe aus Hengsberg mit einer „Jahrhundertleistung“ den ersten Platz für die Steiermark und Österreich! Dieser Sieg ist bisher der Einzige einer Steirischen Gruppe bei den internationalen Wettkämpfen des CTIF.

Originale Medaille

VU, 27.5.2019

Wiederum ein Verkehrsunfall, dieses Mal mit mehreren Fahrzeugen, ereignete sich auf der L601. Aufgrund der Tageszeit und der wenig zur Verfügung stehenden Mannschaft musste die Feuerwehr Hengsberg nochmals und die FF Schönberg zusätzlich alarmiert werden. An der Schadensstelle waren Verletzte zu versorgen, der Verkehr anzuhalten, Öl- und auslaufende Flüssigkeiten zu binden. Abschleppfahrzeuge und der Straßendienst mussten organisiert werden, sowie die Straße freigemacht werden. Die Verletzten wurden vom RK erstversorgt.

Hier an dieser Stelle sei auch folgendes erwähnt: Die Zeit und Entwicklung bringt es mit sich, dass immer weniger Menschen bereit sind, sich der Herausforderung „Feuerwehr“ zu stellen. Man möge sich darüber Gedanken machen. Im konkreten Fall war zum Beispiel kein geeigneter LKW-Fahrer anwesend um mit dem Tanklöschfahrzeug auszurücken (von einer Fahrerlaubnis spreche ich da gar nicht) und der Einsatzleiter war ein unerfahrener, nicht zum Einsatzleiter ausgebildeter Kamerad, welcher diesen Einsatz aber den Umständen entsprechend dennoch ausgezeichnet durchgeführt hat! Als verantwortlicher Kommandant gratuliere ich meinen Kameraden zu dieser Entscheidung und seinem Mut!

Vielen Dank auch an die Kameraden der FF Schönberg für ihre Unterstützung.

Auszeichnung, 25.5.2019

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-Jährigen Jubiläum mit Fahrzeugsegnung der FF Schönberg durften auch einige Kameraden unserer Wehr eine Auszeichnung entgegennehmen. Wir Gratulieren den Ausgezeichneten nochmals und bedanken uns für deren Leistungsbereitschaft!

Maibaum, 1.5.2019

Am 1. Mai haben die Kameraden der FF Hengsberg und FF Schönberg die Landjugend tatkräftig beim Aufstellen des Maibaumes unterstützt. Da wegen der Firmung am Florianisonntag der Florianigottesdienst auf den 1. Mai vorverlegt wurde, konnte beides gemeinsam durchgeführt werden.

Feuerwehrintensives Wochenende

Am Freitag dem 26. April wurde eine Übung im Kindergarten durchgeführt, am Samstag eine Abschnittsübung und am Sonntag war die FF Hengsberg im Rahmen ihres 50-jährigen Olympiagoldes als Ehrengast bei der Eröffnung und Segnung des neuen Gemeindeamtes eingeladen. Mehr Infos erhalten Sie in den nachfolgenden Berichten.

Kindergartenübung, 26.4.2019

Am Freitag, 26. April 2019, in den Vormittagsstunden wurde eine Übung beim und im Kindergarten durchgeführt. Zweck der Übung war die Funktion der Rauchmeldeanlange zu überprüfen und die Evakuierung der Kinder und Betreuer zu proben. Nachdem eine Nebelmaschine zum Einsatz gekommen ist und die Rauchmelder ausgelöst haben wurden die Kinder von den Betreuerinnen aus dem Kindergarten zu den Sammelplätzen gebracht und die Feuerwehr alarmiert. Obwohl keine Kinder vermisst wurden, hat ein Atemschutztrupp die Räume durchsucht. Die Übung ist ohne Beanstandungen verlaufen und im Anschluss durften sich die Kinder Ausrüstung und Gerät der Feuerwehr anschauen. Wir bedanken uns herzlichst für das selbstgebastelte Geschenk.

Abschnittsübung, 27.4.2019

Die diesjährige Abschnittsübung wurde am Samstag den 27. April am Nachmittag mit der Alarmierung „Kirchenbrand mit großer Menschenansammlung“ durchgeführt. Angenommen wurde das mehrere Personen aufgrund eines Brandes in der Kirche bereits eine Rauchgasvergiftung erlitten haben. Die Personen in der Kirche haben panisch das Gebäude verlassen. Dabei ist es am Ausgang durch Gedränge zu Verletzungen gekommen. Eine Frau ist zu Sturz gekommen und in der Kirche verletzt liegen geblieben. Während Erster-Hilfe-Maßnahmen durch die Feuerwehr wurde mit dem Löscheinsatz begonnen. Weitere Feuerwehrkräfte waren in Bereitschaft um Kunst und Wertgegenstände aus der Kirche verbringen zu können. Im Zuge des Einsatzes ist eine Autofahrerin mit ihrem Kleinkind aus unbekannter Ursache über eine Böschung gefahren und auf dem Dach liegen geblieben. Im Einsatz war der gesamte Abschnitt 8, die angrenzenden Feuerwehren Preding und Zwaring-Pöls sowie die FF Leibnitz mit der Drehleiter und FF Gleinstätten mit dem Einsatzleiterfahrzeug. Für die Verletzten war der Arbeitersamariterbund aus Graz vor Ort. Unter den Anwesenden waren der Bereichsfeuerwehrkommandantstellvertreter und der Abschnittskommandant. Für die Übungsdarsteller in der Kirche wurde vom Pfarrgemeinderat gesorgt. Aus der Übung konnten wertvolle Erfahrungen gesammelt werden, die in den bestehenden Brandschutzplan eingearbeitet werden.